Bergtour 2001

Rotwandhaus (22-23.09.2001)

SPITZINGSEE.

 

Bei dieser Bergwanderung unserer Ortsgruppe erklommen 24 Wanderfreunde die Rotwand und übernachteten im Rotwandhaus.

Mit dem Bus ging es am Samstagmorgen an den Schliersee, vorbei bis zum Spitzingsee. Unterwegs konnten wir prächtig geschmückte Kühe beim Almabtrieb bewundern. Vom Parkplatz Spitzingsee nahmen wir unsere Rucksäcke auf und ein Wandersteig führte uns an Almen vorbei zum Taubenstein. Durch den vorher gefallenen Regen war der Weg nass, die glitschigen Steine und Wurzeln stellten große Anforderungen an alle.

Bei der Bergstation der Taubensteinbahn angelangt, bot sich die erste Möglichkeit, ein Gipfelkreuz zu erreichen. Hierzu musste allerdings ein Klettersteig überwunden werden, was bei den schlechten Wetterbedingungen nicht einfach war und nur von einigen gekonnten Bergsteigern in Angriff genommen wurde. Für die anderen Wanderer führte der Weg unterhalb des Taubensteingipfels entlang und stieg weiter an bis zu unserem Ziel, der Rotwand. Das Gipfelkreuz steht auf einer Höhe von 1884 m und bietet bei guter Sicht herrliche Ausblicke, doch unterwegs setzte der Regen wieder ein und die schöne Bergwelt konnte man meist nur vermuten. Der Weg vom Gipfelkreuz zum 100 m tiefer gelegenen Rotwandhaus war dann nur noch ein Spaziergang.

Hier bezogen wir unser Lager und zogen trockene Sachen an. Anschließend traf man sich zum Plaudern und Spielen im Gastraum der Hütte. Stolz blickte man hier auf seine Leistung zurück bevor man sich ins Lager zum Ruhen zurückzog. In einem Raum mit 15 Personen, der kleiner ist als manches Schlafzimmer, fällt das Schlafen nur den Kindern leicht. Nach der Katzenwäsche am Morgen (es gab nur kaltes Wasser) und dem Frühstück ging es bei Nieselregen auf der Forststraße wieder hinab zum Spitzingsee und dort in einer gemütlichen Wirtschaft Einkehr abgehalten. Anschließend ging es am Spitzingsee vorbei zum  Busparkplatz, wo wir einen trockenen Platz im Bus fanden. Trotz des schlechten Wetters und den schlechten Bedingungen wurde von den Teilnehmern eine Fahrt im nächsten Jahr wieder befürwortet.