Bergtour 2013

Bergtour (21-22.09.2013)

BAYERISCHE ALPEN.

 

Das Mangfallgebirge war das diesjährige Ziel der zweitägigen Wanderung des FWV Seibelsdorf am dritten Septemberwochenende 2013.

Das Wetter verhieß unter der Woche nichts Gutes. Aber trotzdem machten sich über vierzig Wanderfreunde auf in die Berge. Ausgangspunkt war der Parkplatz am Sillbach (820m) südlich von Bayrischzell. Das Wetter war zwar bewölkt aber trocken und somit konnte man guten Mutes auf die bevorstehende viereinhalbstündige Tour gehen.

Zügig ging es Richtung Maroldschneid ein 1688m hoher meist bewaldeter Bergrücken. Auf fußlang breiten felsigen und verwurzelten Pfaden ging es auf den ersten Gipfel der Auerspitz (1811m). Mittlerweilen hatten die Sonnenstrahlen ein Wolkenloch aufgerissen und wir hatten einen herrlichen Blick Richtung Kitzbühler Alpen und Karwendel. Unser nächstes Ziel das Rotwandhaus (1773m) hatten wir schon vor Augen. Aber wie so oft in den Bergen war noch eine gute Stunde Gehzeit vor uns. Nicht zuletzt da wir auf der Nordseite des Bergrückens mit nassen und klitschigen Wegen zu kämpfen hatten.


Die Berghütte bot einen guten und kurzweiligen Aufenthalt, da wir unseren Norbert "Fips" zum 60 zigsten hochleben lassen konnten. Am nächsten Tag lachte uns die Sonne schon beizeiten an. So war der Gipfelanstieg zur Rotwand (1884m) eine wahre Freude. Auch zeigte sich der Südhang in seiner namens gebenden rot schimmernden Farbe. Auf dem Gipfel dann ein grandioser Panoramablick. Im Südwesten das Wettersteingebirge mit der Zugspitze und im Osten die Berchtesgadener Alpen mit dem Watzmann. Nun ging es auf zum letzten Gipfel dem Taubenstein (1692m) der kleinste unter den Dreien, jedoch erforderte dieser große Trittsicherheit. Denn es ging teilweise über freien Fels und das letzte Stück war mit Drahtseil gesichert. Auf dem Gipfel war dann äußerste Vorsicht geboten, denn die Nordseite war eine schroff abfallende Bergwand.

Auf dem Weg zu unserem Ziel dem Spitzingsattel (1127m) war die Einkehr in der Schönfeldhütte (1410m) noch eine willkommene Rast. Nach rund vierstündiger Gehzeit traten wir unsere Heimreise an. Obmann Karl Schoger fand noch lobende Worte für Kalle Mertel und Michael Kaufmann für die prima vorbereitete Wandertour.

 

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://fwv-seibelsdorf.com/images/Bilder_alter_Artikel/Bergwanderung/2013