Hermann Stützer

Ende der 70-er Jahre wurde das Wandern wieder populärer und somit kam der Wunsch auf, das Vereinsleben des Frankenwaldvereines wieder zu aktivieren. Hierzu fand dann am 1. Juli 1978 eine außerordentliche Jahreshauptversammlung statt, in welcher Hermann Stützer zum Obmann gewählt wurde.

Bei dieser Versammlung wurde auch beschlossen, die brachliegende Wanderhütte zu renovieren (siehe Kapitel: Geschichte der Radspitzalm).


Nicht nur die Wanderhütte lag Obmann Stützer am Herzen sondern auch das Vereinsleben. Die Begeisterung am Wandern wuchs und unsere Ortsgruppe nahm an zahlreichen IVV-Wanderungen (Internationaler Volkssportverband) teil. Die ausgestellten Pokale in der Wanderhütte zeigen, daß man oft eine der teilnehmerstärksten Gruppen stellte. In diesem Zeitraum wurden zusätzliche Sitzbänke am Wegesrand für die Wanderer aufgestellt und die vorhandenen renoviert.


Im Jahre 1981 wurde ein Loipengerät angeschafft, um den Wunsch der Wintersportfreunde nach einer guten Loipe zu verwirklichen. In den ersten Jahren wurden eine Tal- und eine Höhenloipe unterhalten. Die Talloipe erstreckte sich vom Gasthof Karl Richtung Losau und zurück, sowie in der anderen Richtung nach Großvichtach und zurück. Aufgrund der inzwischen schneeärmeren Winter wurde diese Loipe nur in den Anfangsjahren gezogen.


Die Höhenloipen führen von der Radspitzalm auf der Gemeindeverbindungsstraße nach Oberehesberg und von dort aus Richtung Geuser zum Kreuzsstein und wieder zurück nach Mittelberg. Außerdem gibt es eine kleine Runde welche am Radspitzturm vorbeiführt.


Nach der Renovierung der Wanderhütte kam auch der gesellschaftliche Teil voll zum Tragen. So wurden Silvester und Fasching auf der Hütte gefeiert, zusätzlich zu den monatlichen Öffnungen.


Aufgrund all dieser Tätigkeiten wuchs der Mitgliederstand rasch an. Zur außerordentlichen Versammlung am 01.07.78 wurden 32 Mitglieder eingeladen und noch während seiner Amtszeit konnte Hermann Stützer das zweihundertste Mitglied begrüßen.


Aufgrund seiner Verdienste wurde Hermann Stützer 1986 mit der silbernen Vereinsnadel des Frankenwaldvereines ausgezeichnet und als er 1990 nicht mehr kandidierte wurde er zum Ehrenobmann ernannt.