JHV - 2006

Jahreshauptversammlung am 12.03.2006

SEIBELSDORF/MITTELBERG.

 

Trotz der widrigen Wetterverhältnisse konnte Obmann Karl Schoger am 12. März 2006 in der Radspitzalm zahlreiche Mitglieder zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Dabei waren auch der erste Bürgermeister Norbert Gräbner und Marktgemeinderat Günter Ernst sowie mehrere Jubilare.

In seinem Bericht brachte Karl Schoger zum Ausdruck, dass das Jahr 2005 vor allem durch das Jubiläum „50 Jahre Radspitzturm“ geprägt war, das am 04. September mit  starker Resonanz gefeiert worden ist. Krankheitsbedingt ging er nur kurz auf die weiteren Ereignisse des letzten Jahre ein und verwies auf das kürzlich erschienene Infoblatt, das einen Rückblick auf das vergangene Jahr enthält, u. a. der Ausflug zur Tutzinger Hütte und der kürzlich durchgeführte  „Oberland-Radspitzlauf“.

Es folgten die Berichte der einzelnen Warte. Kassenwart Regine Hugel konnte  solide Finanzen bestätigen. Der neue Wanderwart Edith Wunder berichtete von über 6000 geleisteten Wanderkilometern. Neben dem Wandern konnte der neu gewählte Sportwart Hans Bayerlein über eine gelungene Skilanglaufveranstaltung mit über 100 Teilnehmern bei Bilderbuchwetter berichten. Diese gelungene Veranstaltung mit großem Medienecho Werbung zu machen für unsere Region und den Tourismus mit anzukurbeln.

Im Anschluss wurde Egon Martini von Obmann Karl Schoger und Bürgermeister Norbert Gräbner für 50 Jahre Mitgliedschaft mit einem Geschenkkorb, eine Urkunde und einer Anstecknadel ausgezeichnet. Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden mit Urkunde und Anstecknadel geehrt: Edgar Becker, Walter Bergner, Norbert Bozek, Hildegard Ernst, Siegfried Reupold und Stefan Stützer (s. Foto). Nachgereicht werden die Urkunden für die nicht erschienenen Jubilare: Christa u. Herbert Backer, Jochen Blüchel, Gisela Gerner u. Karl-Heinz Gerner, Anna Gerner, Hilmar Götz, Barbara u. Reinhardt Kirschner, Werner Manzer, Günter Masel, Herbert Rosenbauer, Elsa Sesselmann, Helmut Sinkel und der VFC Großvichtach.

Zum Schluss bedankte sich Karl Schoger bei den vielen Spendern. Besonders erwähnte er die Stadt Wallenfels mit Bürgermeister Peter Hänel, die für die Unterhaltung des Loipengerätes eine Spende bereitstellte. Ganz besonderer Dank galt auch den ehrenamtlichen Helfern für Ihren Einsatz anlässlich der monatlichen Hüttenöffnungen. Zum Schluss wünschte Karl Schoger den anwesenden Mitgliedern einen guten Appetit für den anschließenden gereichten Brotzeitteller.